Vorstellung meiner Person

An den Niagarafällen in Kanada

Pflegedienst, Pfadfinder oder Freunde: mich für die Gesellschaft und meine Mitmenschen einzusetzen, bestimmt mein Leben. Einen kleinen Einblick daraus möchte ich hier mit Ihnen teilen.

Zu Hause bin ich in der thüringischen Landgemeinde Nesse-Apfelstädt. Aufgewachsen im Ortsteil Neudietendorf, wohne ich heute in Kornhochheim. Geboren wurde ich am Samstag, dem 11. September 1976 in Erfurt.

Seit meiner Taufe zu Ostern 2013 gehöre ich der Evangelischen Kirche an.

Zu meiner Familie mit dem Namen Knop gehören meine Eltern Iris und Eberhard, mein Bruder Kevin, meine Schwägerin Franziska, meine Neffen Pepe und Michel sowie meine Großeltern Lieselotte und Rudi. Hinzu kommt noch meine Tante Hannelore Stotter.

Nach der Kindergrippe und dem Kindergarten besuchte ich von 1983 bis 1991 die Lenin-Oberschule Neudietendorf, die heutige Staatliche Regelschule „Professor Herman Anders Krüger“ und von 1991 bis 1995 das Staatliche Gymnasium Neudietendorf, welches heute den Namen „von-Bülow“ trägt.

Im Anschluss daran leistete ich von 1995 bis 1996 meinen Zivildienst in der Bundeszentrale des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Kassel.

An der Friedrich-Schiller-Universität in Jena habe ich den Bachelor of Arts (B.A.) im Kernfach  Erziehungswissenschaft und im Ergänzungsfach Geschichte erworben und studiere darauf aufbauend in Teilzeit den Masterstudiengang "Erziehungswissenschaft – Sozialpädagogik/ Sozialmanagement".

Meine "Berufung" habe ich als Geschäftsführer in der HK Pflegedienst gemeinnützige GmbH, welche ich zusammen mit einem großartigen Team gerne wahrnehme.

In meiner Freizeit bin ich gerne unterwegs um „Land und Leute“ kennen zu lernen. Um große und kleine Abenteuer zu erleben, bin ich seit meinem vierzehnten Lebensjahr bei den Pfadfindern engagiert. Da ich gerne etwas verändere, bin ich politisch in der CDU aktiv.
Wenn Zeit bleibt, lese ich sehr gerne. Harry Potter hat es mir dabei besonders angetan! Märchen, Sagen und Abenteuer schaue ich mir auch verfilmt auf der Leinwand an oder erfreue mich an gut gemachten Computerspielen, wie Monkey Island.
Im TV freue ich mich über Serien von Ottfried Fischer, wie „Der Bulle von Tölz“ oder „Pfarrer Braun“ und gute satirische Sendungen von der Heute Show über die Anstalt bis zu Harald Schmidt. Musikalisch bin ich Fan von der „Besten Band der Welt“, der Gruppe „Die Ärzte“.

Zeit mit meiner Familie und Freunden zu verbringen, ist mir besonders wichtig. Gerne auch bei einem Kaffee.